Test Eqiva elektrischer Heizkörperthermostat Model N

Test Eqiva elektrischer Heizkörperthermostat Model N

Wir testen den elektrischen Heizkörperthermostat Eqiva Model N, Heizkosten sparen und dennoch auf Komfort nicht verzichten.

Wieso wir uns für den Eqiva N Thermostat entschieden haben:

Eines der Hauptkriterien war schlichtweg der Preis, da langfristig alle Heizkörper damit ausgestattet werden sollen spielt der Preis für mich eine große Rolle. Mit unter 10,- Euro ist der Eqiva Model N Heizkörperthermostat preislich echt attraktiv! Neben dem Preis spielt selbstverständlich auch die Bedienung und der Funktionsumfang eine wichtige Rolle. Wie der Eqiva N sich hier geschlagen hat werde ich weiter unten näher beleuchten.

Funktionsumfang und Bedienung

Was darf man für knallharte 9,49 Euro erwarten? Die Antwort: "so einiges!". Ich wollte einen elektrischen Heizköprer Thermostat der die Raumtemperatur absenkt wenn ich unterwegs bin und bevor ich wieder heim komme soll er anfangen aufzuheizen. Dazu reicht mit eine simple Zeitautomatik aus, aus kostengründen habe ich bewusst auf Bluetooth oder Smart Home Schnittstellen verzichtet. Wozu auch? Meiner Erfahrung nach stelle ich das Temperatur / Zeit Programm eh nur einmal ein. Wirklich nutzen würde ich die Möglichkeit mal schnell die Temperatur über das Smartphone zu steuern eh nicht. Für alle die hierauf nicht verzichten wollen gibt es den Thermostat auch in einer Bluetooth Version.
Fangen wir von vorne an! Die Montage ist denkbar einfach alten Thermostatkopf runter. Hier gibt es verschiedene Systeme entweder ein Schnappverschluss oder eine große Gewinde Überwurfmutter die den Thermostatkopf auf dem Ventil hällt. Praktischerweise ist der Eqiva Heizkörperthermostat N hier bestens ausgestattet und kann auf den gängigsten Systemen montiert werden. Die recht ausführliche Anleitung erklärt die einzelnen Schritte sehr gut. Die Montage kann auch von technisch weniger begabten schnell durchgeführt werden. Pro Heizkörper dauert dies nur wenige Minuten. Da der Thermostat lediglich auf dem Ventil sitz und keine Berührung mit dem Wasser hat muss hier auch nix entleert werden und kann direkt während des normalen Betriebes gewechselt werden.

Montage eines Eqiva Model N Heizkörperthermostat


Die Einstellung des Thermostates ist wirklich easy und geht dank des Drehrades auch flott von der Hand. Durch die schräge Vorderseite auf der die Bedienelemente samt Display angeordnet sind hab ich während des einstellens einen guten Blick auf das Display. Sollte ich Zuhause sein während der Thermostatkopf noch in der Absenktemperatur ist, kann jederzeit die Temperatur einfach über den großen Drehknopf angepasst werden. Diese bleibt dann bis das nächste Zeitprogramm wieder durchläuft.

Neben dem Zeitprogramm verfügt der Thermostatkopf über weitere Zusatzfunktionen:

  • Boostfunktion:Wird der runde Einstellknopf gedrückt, öffnet der Thermostat das Ventil für 5 Minuten komplett um eine schnelle Aufheizung zu ermöglichen.
  • Frostschutz:Bei einem unbeheizten Raum, öffnet der Thermostat das Ventil wenn Frostgefahr besteht.
  • Fenster Lüftung:Der Eqiva Model N erkennt am Temperaturabfall ein geöffnetes Fenster und regelt für 15 Minuten die Heizeistung nach unten um wertvolle Energie zu sparen.
  • Kindersicherung:Schütz vor ungewolltem verstellen der Einstellungen.
  • Urlaubsfunktion:Die Urlaubsfunktion hällt für einen bestimmten Zeitraum die gleiche Temperatur um beispielsweise im Urlaub die Raumtemperatur dauerhaft abzusenken.

Alexander Metzger Raum Luftfeuchte


Alexander Metzger
techn. Systemplaner

Fazit:

Mittlerweile habe ich elektrische Thermostatköpfe von Eqiva Model N seit zwei Jahren bei mir im Einsatz. Erstaunlicherweise halten die Batterien richtig lange und ich musste diese erst einmal wechseln. Die Kosten für den Thermostatkopf sparen Sie sehr schnell an den Heizkosten wieder ein. Ich rate dringend dazu die Räume nur bis Minimal 15°C abzusenken und nicht tiefer, ansonsten würde das Haus zu stark auskühlen und die Wiederaufheizung würde sehr viel Energie kosten. Wer auf eine Steuerung vom Handy aus oder die Integration in ein bestehendes Smarthome System verzichten kann ist mit der günstigsten Version des Model N gut beraten. Ansonsten gibt es den Thermsotat aber auch mit Bluetooth.