Test Dyson AM10 Luftbefeuchter

Test Dyson AM10 Luftbefeuchter

Hält der Dyson AM10 Humidifier was er verspricht oder hat er nur ein extravagantes Design? Wir haben ihn ausführlich getestet.

Dyson AM10 Test, schnell zu mehr Luftfeuchte

Wir hatten den Dyson Humidifier im härte Test

Winter!..., draußen Kalt, drinnen trockene Heizungsluft (um die 30%, ich hätte aber gerne 45%). Das Resultat brennende Augen und ein Kratzen im Hals! Da kommt mir der lang ersehnte Test des Dyson AM10 Luftbefeuchters mit UV-Licht Desinfizierung gerade recht. Das futuristische Design hat mir direkt gefallen und ich hatte diesen Luftbefeuchter schon lange auf meiner "will haben" Liste. Dyson ist vielen bekannt als Hersteller von Staubsaugern auch Händetrockner gehören zum Repertoire des Herstellers aus dem Vereinigten Königreich.

Der erste Eindruck ist sehr positiv alles ist gut verarbeitet und das Gerät lässt sich einfach in seine Einzelteile zerlegen, das erleichtert später die Reinigung des Luftbefeuchters. Meiner Meinung nach hätte bei der Verpackung nicht jedes Teil in eine extra Plastikfolie gehört, hier hätte etwas ökologischer gedacht werden können. Aber das ist ein Punkt der mir immer wieder bei diversen Herstellern negativ auffällt.

Die Einzelteile des Dyson Luftbefeuchters sind rasch und quasi selbsterklärend zusammengesteckt, dann geht es auch schon direkt an die Inbetriebnahme. Nach dem Betätigen des Einschalters beginnt die ca. 3 minütige UV-Desinfizierung des Wassers. Diese wird mit einem Uhr ähnlichen Symbol dargestellt. Anschließend beginnt die Luftbefeuchtung!

Design

Wie bereits eingangs erwähnt, gefällt mir das Design des Dyson Luftbefeuchters richtig gut. Durch den ovalen Rahmen wirkt der Dyson AM10 trotz der voluminösen Abmessungen sehr schlank. Als kleines Gimmik lässt sich die Fernbedienung mit einer kleinen Magnet Halterung oben auf dem Oval befestigen. Die kleine Fernbedienung liegt gut in der Hand und ist selbsterklärend. Die Materialqualiät und Verarbeitung ist wie von Dyson gewöhnt gut.

Leistung und Funktion

Kommen wir zum wichtigsten Punk im Test: "Was kann der Dyson AM10 Luftbefeuchter?", eine der besten Funktionen des Dyson AM10 ist der Automatikbetrieb. Im Automatikbetrieb regelt der Dyson AM10 anhand der eingestellten Luftfeuchtigkeit die Feuchtigkeitabgabe selbstständig. Ausserdem kann der Ventilator in 10 Stufen eingestellt werden. In den ersten 3 Stufen arbeitet der Dyson AM10 so leise das man ihn fast nicht hört. Eine weitere nützliche Funktion ist der Sleeptimer der zwischen 15 Minuten und 9 Stunden einstellbar ist. Da der Ventilator unabhängig von der Feuchtezufuhr geregelt werden kann, kann dieser im Sommer auch als reiner Ventilator genutzt werden.

Befeuchtungsleistung

Kommen wir zum entscheidenden Punkt im Test des Dyson AM10, der Befeuchtungsleistung. Der Luftbefeuchter hat es bei mir in ca. 2 Stunden geschafft die Luftfeuchtigkeit eines 20 m² Raum mit recht hohen Decken um 10% zu erhöhen auf 50% das entspricht meinen Erwartungen und kann als durchaus gute Befeuchtungsleistung gewertet werden.

Geräuschentwicklung

Bei mir lief der Ventilator meistens auf Stufe 4 oder 5, hier hört man zwar das er läuft aber sobald geredet wird oder der Fernseher läuft, verschwindet das monotone Surren im Hintergrund. Ab Stufe 6 wirds dann nochmal hörbar lauter, dies ist dann aber eher im Winter für einen kurzen Zeitraum nach dem Lüften zu empfehlen.

Reinigung und Hygiene

Immer wenn Wasser als Aerosol in die Luft abgegeben wird ist ein hygienischer Betrieb äusserst wichtig. Krankheitserreger wie beispielsweise Legionellen werden erst bei der Aufnahme über die Atmewege zu einer großen Gefahr! Der Dyson AM10 Luftbefeuchter sorgt hier über die UV-Licht Desinfektion dafür, das bis zu 99% der Keime abgetötet werden, bevor diese in die Luft abegeben werden. Damit dies auch funktioniert sollte das Gerät regelmäßig gereinigt werden. Ich rate hier dazu die Reinigungsemepfehlungen des Herstellers ernst zu nehmen und wöchentlich den Dyson AM10 zu reinigen. Dazu werden ähnlich wie bei Kaffeemaschinen oder Wasserkocher die Teile mit Zitronensäure von Kalk und Schmutz befreit. Der Dyson lässt sich hierzu schnell und einfach in seine Einzelteile zerlegen und ich habe in der Test Phase für die Reinigungen immer ca. 10 Minuten benötigt.

Alexander Metzger Raum Luftfeuchte


Alexander Metzger
techn. Systemplaner

Fazit:

Im Test konnte der Dyson AM10 Luftbefeuchter absolut überzeugen. Das Gerät hat einen sehr ausgewogenen Funktionsumfang erst recht durch die UV Desinfektion. Als Technik verliebter Mensch hätte mir noch eine Möglichkeit gefallen den Dyson AM10 per WLAN oder Bluetooth vom Smartphone aus zu programmieren, die Bedienung ist durch die Fernbedienung dennoch sehr komfortabel. Nicht so gut fand ich die etwas geringe Betriebszeit. Der Wassertank muss im Winter täglich frisch befüllt werden. Hier kann ich allerdings als positivien Nebeneffekt anmerken das immer frisches Wasser im Tank ist und somit hygiene Probleme durch altes Wasser direkt umgangen werden. Wenn wie bei mir Zuhause das Wasser recht kalkhaltig ist, rate ich dazu destiliertes Wasser zu verwenden. Die Reinigung geht gut von der Hand hierfür werden ca. 10 Minuten benötigt. Durch das extravagante Design des Luftbefeuchters macht dieser auch auf dem Regal eine gute Figur. Andere Luftbefeuchter möchte man lieber weiter hinten verstecken.