Lehmputz sorgt für eine gute Luftfeuchtigkeit

Lehmputz - die Alternative aus der Natur

Luftbefeuchter inklusive!

Zurück zu den Wurzeln, zurück zur Natur. In unserem stetigen Optimierungswahn vergessen wir oft einen Blick auf die natürlichen Alternativen zu werfen. In den folgenden Zeilen möchte ich euch die Vorteile und besonderen Eigenschaften von Naturputz aus Lehm näher bringen.

Lehmputz wird schon seit hunderten Jahren verwendet um Wände zu verputzen. Gerade für die Raum Luftqualität und insbesondere die Luftfeuchtigkeit bietet Lehmputz entscheidende Vorteile. Lehmputz kann Wasser aufnehmen und es nach und nach wieder an die Raumluft abgeben. Somit sorgt der natürliche Wandputz für ein angenehmes Klima das in der Lage ist sich selbst zu regulieren. Ausserdem speichert Lehmputz aufgrund seiner höheren Dichte mehr Wärme, dies sorgt dafür das im Sommer die Räume länger kühl bleiben und im Winter länger warm.

Lehm reguliert die Luftfeuchtigkeit

Räume mit Lehmputz bleiben meist bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von ca. 50% bei einer Schwankung von 5% das ist für uns ein sehr guter und gesunder Bereich. Hierdurch wird Feinstaubbildung reduziert und ein Austrocknen der Schleimhäute verhindert. Dies schützt uns vorallem im Winter vor Erkältungen. Die Wände mit Lehmputz können sehr schnell viel Feuchte aus der Luft aufnehmen und geben diese dann langsam wieder an die Raumluft ab. Daher sollte das ganze Haus mit Lehmputz verputzt werden. Die einzigen Bereiche in denen Lehmputz nichts verloren hat, sind unmittelbar bei der Dusche und der Badewanne. Das heißt aber auch wirklich nur in direkt diesem Bereich! Das Bad selbst sollte selbstverständlich mit Lehmputz ausgeführt werden. Bei der Dusche sowie der Badewanne entseht sehr viel Spritzwasser das an den Wänden runter läuft, über Fugen gelangt die Feuchtigkeit in die Wand. Durch die hohe Menge könnte der Putz aufschwemmen und die Fliesen würden von der Wand fallen. Daher sollte hier herrkömmlicher Putz verwendet werden. Im Rest des Bades ist es allerdings wichtig das die Wände mit Lehm verputzt werden, Lehm kann die anfallende Feuchtigkeit äußerst schnell aufnehmen. Nach dem Duschen ist es dann ausreichend lediglich die Tür auf zu lassen. Die trockeneren Räume saugen sich dann die Luftfeuchtigkeit vom Bad quasie ab. Bei einem Bad welches mit Lehmputz verputzt ist, laufen während und nach dem Duschen Glasflächen wie Spiegel oder Fensterscheibe in der Regel nicht an.

Lehm speichert Wärme

Dank der hohen Dichte speichert Lehm sehr gut Wärme. Dies hilft beim Energiesparen, das Gebäude kühlt nicht so stark aus und wertvolle Energie aus der Sonne kann genutzt werden.

Auf die richtige Anwendung kommt es an!

Um die wirklich genialen Eigenschaften des Lehmputzes nicht zunichte zu machen, ist es entscheidend wie es weiter geht. Wer nun einfach eine herrkömmliche Dispersionsfarbe aus dem Baumarkt auf die verputzte Wand streicht verhindert das der Feuchtigkeitstransport (Sorption) statt finden kann. Daher sollten Lehmputz Wände ausschließlich mit Farben gestrichen werden die den Feuchtigkeitstransport ebenso zulassen wie der Lehm selbst. Am Besten geeignet sind hierfür Lehmfarben oder Kalkfarben diese gibt es in fast allen Farben. Während der Trocknungszeit zwischen den einzelnen Arbeitsschritten finden einige Bauherren schnell an den natürlichen ockerbraunen Farbton gefallen. Oft kommt der Wunsch auf, einzelene Wände oder ganze Räume gar nicht zu streichen. Dies ist problemlos möglich allerdings sollte hier beim Verputzen mit der Glättkelle verdichtet werden, so fällt später kein Sand oder Steine von der Wand die sonst von der Farbe gebunden werden.

Alexander Metzger Raum Luftfeuchte


Alexander Metzger
techn. Systemplaner

Fazit:

Schade das in meiner Wohnung kein Lehmputz verbaut wurde. Dieses wundervolle Naturprodukt begeistert mich auf ganzer Linie. Gerade bei den heutzutage immer dichter werdenden Gebäuden sollte bereits in der Bauphase ein Augenmerk auf gutes Raumklima gelegt werden. Zu einem gutem Raumklima gehört eine gesunde Luftfeuchtigkeit und der Lehmputz reguliert diese ganz automatisch ohne das Luftbefeuchter erforderlich werden. Ausserdem werden wir täglich von genug schädlichen Ausdünstungen aus chemischen Erzeugnissen belastet, da wäre es doch beruhigend wenn ich zumindest Zuhause beruhigt durchatmen kann.

Buchempfehlung:

Wenn Ihr etwas tiefer in das Thema einsteigen wollt, kann ich von Irmela Fromme und Uta Herz das Buch Lehm- und Kalkputze empfehlen.